Geschichte - Zimmerei Wutzl

Hubert Wutzl und sein Vater Leopold arbeiteten selbstständig über die Fa. Raderer in Melk und machten Dachstühle samt Eindeckungen in der ganzen Umgebung von Frankenfels. Mit von der Partie war auch der verstorbene Bruder Gerhard.

  • 1986: Hubert Wutzl legt die Konzessionsprüfung im Zimmermeistergewerbe ab
  • 1986: Gründung des Einzelunternehmen Hubert Wutzl gemeinsam mit Vater Leopold
  • 1988: Gründung der Hubert Wutzl Ges. m. b. H.
  • 1986 – 1999: Zusammenarbeit mit der Dachdeckerei Hintermayer
  • 1989/1990: Errichtung eines Betriebsgebäudes
  • 1995: Zubau zum bestehehenden Betriebsgebäude
  • 1999: Hubert Wutzl legt die Meisterprüfung im Dachdeckergewerbe ab
  • 1999: Errichtung eines Bürozubau
  • 2001: Errichtung einer Abbundhalle
  • 2001: Anschaffung einer Abbundanlage – K2, Fa. Hundegger
  • 2002: Errichtung einer eigenen Betriebstankstelle
  • seit 2005: Zusammenarbeit mit der Spenglerei Bauer in Texing